Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können:

Für schnelle Wundheilung und Regeneration

REGENFAST®

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Regeneration. Neu. Kombiniert.

Was ist REGENFAST®?

Regeneration
REGENFAST® ist ein innovatives Gel auf Basis von Hyaluron-säure, Polynukleotiden und Mannitol zur Förderung der dentalen Wundheilung 1. Die Inhaltsstoffe dienen der Regeneration vieler Gewebetypen wie Binde- und Epithel-gewebe, Knochen und Schleimhäuten 2– 18.

Neu
Mit REGENFAST® werden Hyaluronsäure, Polynukleotide und Mannitol erstmals in einem zahnmedizinischen Produkt kombiniert und damit das biologische Potenzial aller Inhalts-stoffe ausgeschöpft. Unterschiedliche Gewebezellen, die wichtig für den Wundheilungsprozess von Hart- und Weich-gewebe sind, werden stimuliert. 

Kombiniert
Die Kombination der einzelnen Inhaltsstoffe wirkt sich in allen Phasen der Geweberegeneration, der Eutrophierung und der Reparatur positiv aus und Synergien können genutzt werden. REGENFAST® ist natürlichen Ursprungs, bio-kompatibel und vollständig resorbierbar.  

Kombinierte Inhaltsstoffe

Polynukleotide

Bei Polynukleotiden (PN) handelt es sich um natürliche DNA-Bestandteile mit feuchtigkeitsspendender Wirkung. Sie fördern physiologische Heilungsprozesse verschiedener Gewebe (Haut, Schleimhaut, Knochen und Knorpel) durch eine Steigerung der Zellvitalität und Produktion der extrazellulären Matrix.

Polynukleotide haben eine hohe Sicherheit und Verträglichkeit bewiesen und werden bei akuten, chronischen und chirurgischen Wunden eingesetzt.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure (HA) spielt eine wichtige Rolle bei den Gewebereparaturprozessen des Körpers und ist u.a. in der Haut, in Knochen und Knorpeln, in der Gelenkflüssigkeit, im Glaskörper des Auges sowie in parodontalen Gewebskomponenten vorhanden 13. Sie ist wesentlicher Bestandteil von Mundschleimhaut und Gingiva und besitzt wundheilungsfördernde und entzündungshemmende Eigenschaften.

REGENFAST® enthält natürliche (unvernetzte) Hyaluronsäure.

Mannitol –
Schutz der Hyaluronsäure

Mannitol ist ein Antioxidationsmittel mit feuchtigkeitsspendenden
und isotonisierenden Eigenschaften. Es verlangsamt
den Abbau von Hyaluronsäure 2.

Image

Hyaluronsäure Plus – Die Erweiterung der regenerativen Geistlich Lösungen

Image

REGENFAST®
Erhältlich in den Packungsgrößen
0,3 ml | 0,6 ml | 0,8 ml

Hyaluronsäure hat sich in den vergangenen Jahren in der Zahnmedizin u.a. in der nicht-chirurgischen und chirurgischen Parodontaltherapie, der Weichgewebsheilung sowie in der knöchernen Regeneration bei vielen Anwendern etabliert.
Inspiriert vom vielfältigen Potenzial der Hyaluronsäure erweitert das auf regenerative Biomaterialien spezialisierte Unternehmen Geistlich sein Portfolio um ein Medizinprodukt auf Hyaluronsäurebasis: REGENFAST® verstärkt die positiven Eigenschaften der Hyaluronsäure, indem diese mit anderen Komponenten ergänzt wird. Auf diese Weise kann das regenerative Potenzial aller Inhaltsstoffe voll ausgeschöpft werden. 

Entdecken Sie das regenerative Potenzial

  • Weichgeweberegeneration im Bindegewebs- und Schleimhautbereich
  • Anwendung im Rahmen parodontaler Eingriffe
  • Regeneration von Knochendefekten in Kombination mit Knochenersatzmaterial
  • Förderung einer schnellen und physiologischen Wundheilung bei offenen Läsionen und nach Operationen

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Referenzen

  1. MASTELLI S.r.l., Italy. “REGENFAST® Sterile gel for dental use containing polynucleotides and hyaluronic acid 20mg/ml.” IFU (10/2021).
  2. Mendoza, Gracia et al. “Inhibitory effects of different antioxidants on hyaluronan depolymerization.” Carbohydrate research vol. 342,1 (2007): 96-102.
  3. Guizzadi, S et al. “Hyaluronate increases polynucleotides effect on human cultured fibroblasts.” Journal of Cosmetics, Dermatological Sciences andApplications 2013;3:124-128.
  4. Sini, P et al. “Effect of polydeoxyribonucleotides on human fibroblasts in primary culture.” Cell biochemistry and function vol.17,2 (1999): 107-14.
  5. Cavallini, M et al. “Long Chain Polynucleotides Gel and Skin Biorevitalization.” International Journal of Plastic Dermatology-ISPLAD. 2007; 3(3): 27-32.
  6. Stanghellini, E et al. Evaluation of antioxidant activity of a topical cream. Fifth International Workshop on Photodermatology. 30-31/05/2003.
  7. Neunzehn, J et al. “Eggshells as natural calcium carbonate source in combination with hyaluronan as beneficial additives for bone graft materials, an in vitro study.” Head & face medicine vol. 11-12. 16 Apr. 2015.
  8. Greco, R M et al. “Hyaluronic acid stimulates human fibro-blast proliferation within a collagen matrix.” Journal of cellular physiology vol. 177,3 (1998):465-73.
  9. King, S R et al. “Beneficial actions of exogenous hyaluronic acid on wound healing.” Surgery vol. 109,1 (1991): 76-84.
  10. Stern, R et al. “Hyaluronan fragments: an information-rich system.” European journal of cell biology vol.85,8 (2006): 699-715.
  11. Rooney, P et al. “Angiogenic oligosaccharides of hyaluronan enhance the production of collagens by endothelial cells.”Journal of cell science vol.105 (Pt1) (1993):213-8.
  12. Sattar, A et al. “Application of angiogenic oligosaccharides of hyaluronan increases blood vessel numbers in rat skin.” The Journal of investigative dermatology vol. 103,4 (1994): 576-9.
  13. Neunzehn, J „Entwicklung eines bioinspirierten Knochenregenerationsmaterials auf Basis von Putamen Ovi und Hyaluronsäure“ Dresden, Techn. Univ., Diss., 2012.
  14. Colangelo, M T et al. “Polynucleotide biogel enhances tissue repair, matrix deposition and organization.” Journal of biological regulators and homeostatic agents vol. 35,1 (2021): 355-362.
  15. Colangelo M.T. et al.,Applied Sciences.2021;11(10):4405.
  16. De Caridi, G et al. “Trophic effects of polynucleotides and hyaluronic acid in the healing of venous ulcers of the lower limbs: a clinical study.” International wound journal vol. 13,5 (2016):754-8.
  17. Stagni, C et al. “Randomised, double-blind comparison of a fixed co-formulation of intra-articular polynucleotides and hyaluronic acid versus hyaluronic acid alone in the treatment of knee osteoarthritis: two-year follow-up.” BMC musculoskeletal disorders vol.22,1 773. 12 Sep. 2021.
  18. Pilloni, A et al. “Clinical effects of the adjunctive use of poly-nucleotide and hyaluronic acid-based gel in the subgingival re-instrumentation of residual periodontal pockets: A randomized, split-mouth clinical trial.” Journal of perio-dontology, 10.1002/JPER.22-0225. 3 Oct.2022.